Kategorien
Information

Ausstellungseröffnung „Die Kunst des Reisens“ Künstlerhaus Schloss Balmoral

Kategorien
Information

25+2 Jubiläumsfest

Sehr geehrte Besucher*innen, liebe Freund*innen,

am Samstag, dem 21. Mai 2022 um 17 Uhr laden wir Sie herzlich ein zu unserem Jubiläumsfest »25+2 Jahre Künstlerhaus Schloss Balmoral«. Begrüßen Sie mit uns die neuen Stipendiat*innen zum Thema »Spielen« und freuen Sie sich auf das Wiedersehen mit ehemaligen künstlerischen Gästen.

Willkommen

Sektempfang des Fördervereins Balmoral 03 e. V.

Begrüßung

Lotte Dinse

Leiterin des Künstlerhauses Schloss Balmoral

Dr. Denis Alt

Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit, Rheinland-Pfalz

Gisela Bertram

Erste Beigeordnete des Rhein-Lahn-Kreises

Dr. Martin Henatsch

Rektor der Kunsthochschule Mainz

PD Dr. Margit Theis-Scholz

Bildungs- und Kulturdezernentin der Stadt Koblenz

Guido Lotz

Vorsitzender des Fördervereins Balmoral 03 e. V.

Musikalische Untermalung durch Mitglieder des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie, Alexandra von Hammel-Herche und Nikolaus Maler.

19 – 20 Uhr Offene Ateliers

Ab 18:30 Uhr Kulinarische Vielfalt

19:30 Uhr Schloss-Führung mit Annegret Werner-Scholz

20:30 Uhr Geburtstagstorte

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen zu feiern!

Kategorien
Information

Auf Schloss Balmoral

Künstlerhaus Schloss Balmoral

Freitag, 6. Mai 2022, 19 Uhr

Ausstellungseröffnung im »Made in Balmoral«

Sebastian Haslauer | Siegfried Kärcher | Fabian Knöbl | Rebecca Ann Tess

Sehr geehrte Besucher*innen, liebe Freund*innen,

wir laden Sie herzlich ein zur Ausstellungseröffnung am Freitag, dem 6. Mai 2022 um 19 Uhr im »Made in Balmoral« und zum anschließenden »Sofa-Talk« im Künstlerhaus Schloss Balmoral.

In der Ausstellung sind Werke von Sebastian Haslauer, Siegfried Kärcher, Fabian Knöbl (in Zusammenarbeit mit Brigitte Kovacs) und Rebecca Ann Tess zu sehen, die in 2021 die

speziellen Reise-Projektstipendien des Landes Rheinland- Pfalz erhalten haben. Die Ergebnisse dieser außergewöhnlichen Kunstreisen werden nun erstmalig in einer gemeinsamen Ausstellung in Bad Ems präsentiert. Die Ausstellung erzählt nicht nur von sehr unterschiedlichen Formen und Herausforderungen des Unterwegsseins in Zeiten von Corona, sondern gibt faszinierende Einblicke in neue künstlerische Wege, die die Künstler*innen buchstäblich eingeschlagen haben.

Eines der Stipendien zum Thema »Gehen als künstlerische Praxis« erhielt Sebastian Haslauer (*1982 in Ostfildern/Ruit). Die Reduktion seiner künstlerischen Mittel und die Beschränkung

seines Bewegungsradius auf seine unmittelbare Umgebung stehen in engem Zusammenhang mit den veränderten Lebens- und Arbeitsbedingungen durch die Corona-Pandemie. Haslauers kleinformatige Zeichnungen sind beim Herumstreifen durch Berlin während des Lockdowns entstanden. Sie lesen sich wie tagebuchartige Aufzeichnungen und fächern auf humorvoll-feinfühlige Weise ein Porträt von Menschen und Dingen im Ausnahmezustand auf.

Siegfried Kärchers (*1974 in Bad Kreuznach) Hausbootreise auf der Lahn war geprägt von Entschleunigung, Wiederholung und einem engen Kontakt zur idyllischen Natur des Lahntals. Der Künstler schuf unzählige Arbeiten, die auf seinen Wahrnehmungen der ihn umgebenden Landschaft und seinen Erfahrungen mit dem Bootfahren beruhen. Klang- und Videoaufnahmen, Fotos und Malereien bilden ein einzigartiges multimediales Archiv, aus dem Kärcher immer

wieder neue Kompositionen entwickelt. Zudem hat der Künstler das Spektrum seiner künstlerischen Materialien erweitert, indem er mit maritimen Gegenständen wie Fendern und Rettungsringen experimentierte.

Im Rahmen seines Gehen-Stipendiums unternahm Fabian Knöbl (*1981 in Kirchheimbolanden) zusammen mit derKünstlerin Brigitte Kovacs einen 500 Kilometer langen Pilgermarsch.Auf den Spuren der französischen DADA-Bewegung,die bereits im 20. Jahrhundert das Spazierengehen alsKunstform prägte, liefen die beiden zu Fuß von Paris nachRolandseck am Rhein. Ziel des ausgedehnten DADA-Walkswar es, Raum und Zeit bewusst wahrzunehmen und mithilfevon künstlerischen Wegweisern und Zeichen einen neuenPilgerweg zu kreieren. Unterwegs entstand eine umfangreicheMaterialsammlung, die Fotografien, Texte, Zeichnungenund Fundstücke umfasst.

Rebecca Ann Tess (*1980 in Annweiler am Trifels) war mit dem Wohnmobil in unterschiedlichen Regionen Spaniens unterwegs. Im Fokus ihrer Reise stand die unmittelbare Erfahrung von Natur durch den eigenen Körper, der ansonsten einen großen Teil des Alltags in digitalen Welten verbringt. Die Künstler* in nimmt in ihren Fotografien spezifische geometrische Formen der Natur in den Blick. Nahaufnahmen von Pflanzen, Sandspuren und geologischen Formationen schließt Tess mit der Frage kurz, welche Zusammenhänge zwischen Mustern der Natur und computergenerierten Algorithmen, die immer umfassender unseren Alltag strukturieren, existieren.

19 Uhr Begrüßung und Eröffnung im »Made in Balmoral«

Lotte Dinse, Leiterin Künstlerhaus Schloss Balmoral

Dr. Ariane Fellbach-Stein, Referentin für Bildende Kunst des Landes Rheinland-Pfalz

20:30 Uhr »Sofa-Talk« im Künstlerhaus Schloss Balmoral

Künstler*innengespräch und Projektpräsentationen

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Veranstaltung Fotos gefertigt werden. Infos hierzu unter www.balmoral.de.

Ausstellungsorte: »Made in Balmoral«, Römerstraße 27, Bad Ems

Künstlerhaus Schloss Balmoral, Villenpromenade 11, Bad Ems

Ausstellungsdauer: 6. Mai bis 26. Juni 2022

Bitte beachten sie, dass weiterhin die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gilt.

Termine zur Besichtigung können von Montag bis Freitag zwischen 11 und 16 Uhr unter info(at)balmoral.de oder 02603 9419-0 vereinbart werden.

Mit freundlicher Unterstützung von

NASPA-Stiftung, Eaton Industries GmbH, Balmoral 03 e.V., Camper Fuchs Wohnmobilvermietung, Hausboote Lahn

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.balmoral.de

Auf Ihren Besuch freuen wir uns und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Ihr Team vom Künstlerhaus Schloss Balmoral

Künstlerhaus Schloss Balmoral

Villenpromenade 11

56130 Bad Ems

Kategorien
Information

„Lichtarbeit für Balmoral“ Künstlerhaus Schloss Balmoral Bad Ems

Kategorien
Information

Siegfried Kärcher & Taka Kagitomi LIVE@Subsol Düsseldorf 6.11.21

Siegfried Kärcher – synth, electronic, visuals
Taka Kagitomi – soundsculptures
und Freunde

Subsol – Raum für kreative Extravaganzen Ackerstr.67 Düsseldorf

Kategorien
Information

CCC Privacyweek 2021

https://stream.privacyweek.at/datenmeer-stream/

Generative Artinstallation Datenmeer 24/7

http://www.privacyweek.at

Zur diesjährigen CCC Veranstaltung Privacyweek gibt es eine generative Kunstinstallation im 24/7 livestream von Siegfried Kärcher. Es ist ein Meer aus Daten und eine Ode an die Demoszene, die seit kurzem als UNESCO Kulturerbe in Deutschland anerkannt wurde.

Kategorien
Information

Die int. Tage des Erzählens 2021

Fotos von Siegfried Kärcher s Illumination der Ebernburg.

Kategorien
Information

Ambient Waves Festival 2021 Nazareth-Church Munich

Kategorien
Information

Internationale Tage des Erzählens 1. – 3. Oktober 2021

Videovorspann

Weitere Informationen

1.-3.10.2021 Bad Kreuznach

Das freie Erzählen ist eines der ältesten Kulturgüter und wird weltweit noch heute gepflegt.
Vor bereits fünf Jahren, 2016, wurde das Erzählen in Deutschland als Immaterielles Weltkulturerbe von der UNESCO anerkannt.
Dennoch ist diese Kunstform kaum noch im Bewusstsein der deutschen Bevölkerung verankert.

Durch die jährlich stattfindenden Internationalen Tage des Erzählens soll nun diese Tradition wieder etabliert und einem größeren Publikum zugänglich gemacht werden.
Die große Schwierigkeit von immer mehr Kindern und Jugendlichen, ihre eigenen ‚Storys‘ vorzutragen, steht ebenfalls im Zentrum der Erzähltage.

Kategorien
Information

Siegfried’s Modularsynthesizer to Go in Munich’s Ambient Waves Festival 2021

Techno statt Orgel als Headline in der Sueddeutschen Zeitung gefällt mir mal. Ich komme am Samstag zur Primetime um 23 Uhr mit modularen Köstlichkeiten sequenziert vom Nerdsequencer im vollgepackten Behringer Eurorack To Go aus Frankfurt angereist. Es gibt noch Karten/Restkarten an der Abendkasse für das https://www.ambient-waves-cosmic-music-festival.de/ vom 23.-26.9.2021. Vier Tage ein abwechslungsreiches Programm mit wunderbaren Musikern wie Thorsten Quaeschning von Tangerine Dream.

Siegfried Kärcher – Spontanwellen
Trailer